Kurs: Blickschulung und Training

Hast du ein Pferd, welches:

  • Sich schlecht longieren lässt
  • Sich schwer händeln lässt
  • Vorhandlastig ist
  • Schwer Muskulatur aufbaut
  • Einen abgesunkenen Rücken hat
  • Sehr beweglich bzw. instabil ist
  • Sehr unsicher / ängstlich ist
  • Sich ungern / nicht reiten lässt
  • Bockt, steigt, durchgeht
  • Einen Untakt hat – ohne medizinische Ursache

Was du bei diesem Seminar lernst:

  • Den Pferdekörper zu lesen und damit zu verstehen
  • Die Veranlagung des Pferdes zu sehen und zielgerichtet an den Schwachstellen zu arbeiten

Preise:

  • Aktive Teilnehmer: 160,- Euro
  • Passive Teilnehmer: 100,- Euro

Aktive Teilnehmer:
Analyse des eigenen Pferdes – Individuelle Problembesprechung (Theorie) und eine Trainingseinheit (Praxis) zur Verbesserung der Körperhaltung mit Ausblick auf die Zukunft.

Kursort:

Reitanlage am Bernsteinsee, 38524 Sassenburg

Datum:

03.-04.12.2022

Anmeldung und Kontakt:

Anmeldungen via Mail: Ute@aika-equo.de

Ziel der Physiotherapie ist es, den Körper als Einheit zu stärken, so dass das Pferd in Selbsthaltung laufen und sein Gewicht sowie das des Reiters schadensfrei tragen kann.

Wichtig ist dabei, dass jedes Pferd individuell aufgebaut werden muss, um seinem Körper gerecht zu werden. Das Körpertraining ist eine Art Physiotherapie für den Pferdekörper. Es dient der Gesunderhaltung des Skelettes sowie der Weichteile (Sehnen, Muskeln, Bänder, Organe). Auch erhalten die Pferde ein Mitspracherecht bei ihrem Körperaufbau-Training. Sie können entscheiden in welcher Gangart sie trainieren möchten und wir achten dabei nur auf eine gesunde sowie schonende Körperhaltung. Gleich einem Krankengymnasten in der Humanphysiotherapie. Dieser wählt ebenso Übungen für seine Patienten aus, welche dem Training nützlich sind und nimmt Rücksicht auf körperliche Probleme und schmerzzustände.

Für eine Terminvereinbarung nutzen Sie bitte Mail oder +49 151 41257291.

Bewegungsprobleme und Stoffwechsel

Dieses Pferd wurde artgerecht gehalten und gut ernährt. Trotzdem brachen die Hufe weg, es nahm immer weiter ab und das Pferd war im allgemeinen sehr nervös.

Wir arbeiteten 3x die Woche für 30 Minuten mit dem Pferd im Körpertraining und schon nach einem Monat wurden deutliche Fortschritte sichtbar. Das Pferd nahm zu, wurde in sich ruhiger und nahm eine bessere Körperhaltung ein. Auch die Hufe bzw die Hornqualität verbesserte sich und der gesamte Stoffwechsel fingen wieder an zu arbeiten.

[Blog] Pferde leiden still II

Der Herbst ist da, die Pferde werden von der Weide getrieben und kommen (größtenteils) wieder in die Boxen. Leider häufen sich auch wieder die unbemerkten Unfälle.

Der folgende Bericht erfolgt in Absprache mit der Besitzerin und dem Hinweis: Pferde leiden still! – Einen anderen Bericht zum Thema findet ihr hier: Pferde leiden still I

[Blog] Pferde leiden still II weiterlesen